Di, 22. Mai 2018

Torjäger in Hochform

22.09.2014 16:45

Austrias Omer Damari: "Ich werde noch besser"

So schnell kann's gehen – 3:1 gegen Ried, 3:2 in Salzburg, schon ist die Austria nach den ersten beiden Saisonsiegen wieder mittendrin im Kampf um die Europacup-Startplätze statt nur am Tabellenende dabei. Großen Anteil daran hat Omer Damari, der neue "Schütze vom Dienst" bei Violett. Der mit seinen Toren seinen Trainer gleich von neuen Höhenflügen träumen lässt.

In der 80. Minute kniete er verzweifelt auf dem Rasen des Salzburgers Stadions, nachdem Keeper Gulacsi einen Drehschuss von ihm pariert hatte. Matchball vergeben? Nein! Denn Omer Damari ist einer, der vergebenen Chancen nicht lange nachtrauert, diese schnell abhakt – und dann halt die nächste nutzt! So geschehen sechs Minuten später, als der Israeli gekonnt Ramalho aussteigen ließ, Gulacsi mit links bezwang – der violette Sieg!

In vier der sechs Spiele, die er bisher für Austria absolvierte, erzielte Damari fünf Tore – sein Erfolgsrezept? "Ich fühle mich bei der Austria sehr wohl, mag die österreichische Liga und treffe gern. Obwohl es mir eigentlich nicht so viel ausmacht, ob ich treffe oder nicht, ich bin einfach froh, wenn wir gewinnen." Dabei ist für den Israeli das Ende noch lange nicht erreicht: "Für den Moment ist es okay, wie ich spiele. Aber ich will noch besser werden – und werde noch besser!"

Bis Dezember in die Top Drei
Eine "Kampfansage" an die Gegner, die auch Trainer Gerald Baumgartner wohlwollend vernahm. Er ist nach den letzten Siegen (3:1 Ried, 3:2 Salzburg) am Verteilerkreis "angekommen", kann optimistisch nach vorne blicken. Was er tut: "Bis Dezember wollen wir in den Top Drei der Tabelle sein, dazu haben wir die absolute Qualität!" Sein neuer Stürmerstar Damari pflichtete ihm bei: "Der Sieg in Salzburg brachte zwar nur drei Punkte, aber ich denke, dass das der Anfang einer Siegesserie gewesen sein könnte!"

Am Dienstag reist Violett wieder: Abfahrt zum Mittwoch-Cupspiel in Kitzbühel, Rückkehr am Samstag nach der Liga-Partie in Grödig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schiri verhaftet
Aktion scharf gegen Spielmanipulation in Ukraine
Fußball International
Sieg in Relegation
Wydras Aue sichert sich Klassenerhalt in 2. Liga
Fußball International
Starker Nachwuchs
U16 holt Sieg bei Viernationenturnier in Schweden
Fußball National
Fußball-Bundesliga
Altach trennt sich von Trainer Klaus Schmidt
Fußball National
„Bin Problem geworden“
Buffon pfeift auf Abschiedsspiel der „Azzurri“
Fußball International
Was für ein Blackout!
Torhüter vergisst die Regeln und kassiert Treffer
Video Fußball

Für den Newsletter anmelden