Di, 21. November 2017

Kollaps erlitten

20.09.2014 19:23

Karikaturist Manfred Deix auf Weg der Besserung

Familie und Fans sind in Sorge um Starkarikaturist Manfred Deix. Der geniale Zeichner hatte einen bedrohlichen Zusammenbruch erlitten. Samstagabend kam von der Intensivstation des Spitals in Tulln die erlösende Meldung: Der Künstler ist auf dem Weg der Besserung.

Noch steht nicht fest, wann und unter welchen Umständen der in Klosterneuburg (NÖ) wohnhafte Karikaturist zusammenbrach. Doch wie die "Krone" Samstag aus Ärztekreisen erfuhr, stand es um den Kettenraucher zunächst ernst. Zur Stunde wird der 65-Jährige auf der Intensivstation des Spitals in Tulln (NÖ) behandelt. Samstagabend gab es erstmals Entwarnung. Ehefrau Marietta zur "Krone": "Ich sitze gerade an Manfreds Bett. Es geht ihm schon wieder gut."

Deix hatte im Februar seinen 65. Geburtstag gefeiert. Unter anderem gratulierte auch Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll, der als Fan des Künstlers gilt und diesem auch eine Dauerausstellung im Karikaturenmuseum in Krems gewidmet hat. Zuletzt hatte Deix mit dem berühmten Künstler Helnwein das Antiquitätenzentrum des Klimt-Bildentdeckers Josef Renz in Kreisbach (NÖ) besucht.

Dort werden bei einer Sonderschau jüngst von Renz entdeckte Helnwein- und Deix-Frühwerke gezeigt. Zur Gesundheit seines Freundes gab sich der Mäzen, der erst von der "Krone" von dem Notfall erfuhr, ungewohnt zugeknöpft: "Ich weiß nichts davon, wünsche Manfred aber alles Gute."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden