Di, 17. Oktober 2017

Co-Gastgeber

20.09.2014 11:55

Fix: Handball-EM 2020 findet in Österreich statt

Österreich ist am Samstag wie erwartet gemeinsam mit Schweden und Norwegen zum Veranstalter der Handball-EM der Männer 2020 gewählt worden. Nur zehn Jahre nach der Heim-EM 2010 ist der Österreichische Handball-Bund (ÖHB) damit neuerlich Gastgeber einer Europameisterschaft. Die Dreier-Bewerbung, die beim EHF-Kongress in Dublin den Zuschlag erhielt, war die einzige Bewerbung.

Die EM wird erstmals mit 24 statt bis dahin 16 Teams ausgetragen. Diese Maßnahme war eigentlich erst für 2022 vorgesehen gewesen, doch die Bewerbung der drei ursprünglichen Konkurrenten als Einzelbewerber ermöglichte die Aufstockung vorzeitig.

Graz und Wien als Spielstätten
Die sechs Vorrundengruppen sind auf Schweden, Norwegen und Österreich aufgeteilt. In Österreich sind die Grazer Messehalle (6.000 Zuschauer) sowie die Wiener Stadthalle (10.000) als Spielstätten vorgesehen, in der Hauptrunde kommt Wien zum Zug, die Finalspiele finden in Stockholm statt. Finalphasen erfordern aufgrund neuer Vorgaben des europäischen Verbandes (EHF) mindestens 15.000 Sitzplätze, dies wäre aktuell in Österreich nicht möglich.

Bereits am Dienstag hatte der ÖHB die Vertragsverlängerung von Männer-Teamchef Patrekur Johannesson um fünf Jahre bis Juni 2020 bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden