Fr, 24. November 2017

Handball

19.09.2014 21:14

Bregenz besiegt nach dreieinhalb Jahren Derbyfluch

Bregenz hat am Freitagabend zum Auftakt der 5. Runde der Handball-Liga-Austria (HLA) das Vorarlberg-Derby gegen Meister Hard 29:26 (17:11) gewonnen. Für die Bregenzer war es der erste Erfolg gegen den Erzrivalen seit 2. April 2011. Die Bregenzer fügten den "Roten Teufeln" auch die erste Saisonniederlage zu und übernahmen Platz eins in der Tabelle.

Die Bregenzer hatten bis zur 32. Minute eine 18:11-Führung herausgeschossen. Der amtierende Champion arbeitete sich zwar noch auf 24:26 heran (56.), im Finish ließen die Bregenzer aber nichts mehr anbrennen. Bregenz-Sportdirektor Roland Frühstück: "Gut Ding braucht Weile. Ich bin froh, dass wir dieses Spiel gut über die Runde gebracht haben. Ein großes Kompliment an die Trainer und die Mannschaft. Großen Anteil an diesem Sieg hat auch das irre Publikum, das für eine sensationelle Stimmung gesorgt hat."

Vizemeister Fivers Margareten empfängt am Samstag Aufsteiger St.Pölten. Die Wiener sind wie Hard und Bregenz noch ungeschlagen, konnten aber erst am vergangenen Samstag beim HC Linz den ersten Sieg einfahren. Gegen St. Pölten sind sie klar in der Favoritenrolle. Die Niederösterreicher haben einen Erfolg über Leoben auf der Habenseite. In Krems und Bregenz hatte man hingegen klar das Nachsehen.

Die Ergebnisse der 5. Runde:
Freitag
Bregenz Handball - Alpla HC Hard 29:26 (17:11)
Samstag
Sparkasse Schwaz Tirol - Moser Medical UHK Krems 21:22 (8:12)
HC Fivers WAT Margareten - St. Pölten 35:24 (16:11)
Juri Leoben - SG Insignis West Wien 28:37 (10:20
Sonntag
HC Linz AG - HSG Raiffeisen Bärnbach/Köflach 18.00

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden