Mo, 28. Mai 2018

Erste Liga:

19.09.2014 20:30

Mattersburg Sieger der Runde - Liefering nur "X"

Gleich drei Unentschieden brachten die fünf Spiele der Ersten Liga am Freitag. St. Pölten gewann durch ein spätes Tor von Segovia gegen Kapfenberg mit 1:0, Mattersburg besiegte Horn mit 2:0 und war der ganz große Sieger der Runde. Denn Tabellenführer Liefering kam beim FAC wieder nur zu einem 2:2.

Burgenländer machten erst ganz spät alles klar
Mattersburg ist in der Fußball-Erste-Liga zum ersten Verfolger von Tabellenführer Liefering aufgestiegen. Die Burgenländer einen 2:0-(1:0)-Heimsieg gegen Horn und zogen am zuvor zweitplatzierten LASK vorbei. Die Mattersburger waren damit im Titelrennen der Sieger der Runde, hatten doch zuvor Liefering, der LASK und Innsbruck nur Remis geholt. Der SVM kehrte nach drei sieglosen Spielen wieder auf die Erfolgsstraße zurück. Nach herrlicher Vorarbeit von Michael Perlak überwand Alexander Ibser aus spitzem Winkel Horn-Goalie Philip Petermann (27.). Horns Florian Sittsam kassierte kurz vor Schluss die Gelb-Rote Karte (87./Foul). Die Horner setzten in der Schlussphase noch einmal alles auf eine Karte und kassierten da noch das 0:2. "Joker" Ivica Majstorovic hatte im zweiten Versuch keine Mühe, den Ball einen Tag vor seinem 33. Geburtstag über die Linie zu befördern (92.).

Kapitaler Fehlstart von Liefering
Die Lieferinger legten in Floridsdorf einen kapitalen Fehlstart hin, Mirnel Sadovic schloss schon die erste gelungene FAC-Kombination zum 1:0 ab (3.). Die Antwort der "Jungbullen" ließ aber nicht lange auf sich warten. Ein gefühlvoller Heber des agilen Ante Roguljic passte genau (10.). Der FAC hielt die Begegnung aber offen und legte neuerlich vor. Nach Sadovic-Freistoß traf Lukas Mössner per Kopf (37.), für den 30-jährigen Stürmer war es Treffer Nummer 50 in der Erste Liga. Als Lucas Venuto seine Mannschaft mit einer unnötigen Tätlichkeit (73.) schwächte, deutete vieles auf einen FAC-Sieg hin. Der blieb aber aus, da "Joker" Daniel Ripic noch das 2:2 (84.) gelang.

LASK kassierte späten Ausgleich
Der LASK musste demgegenüber in Hartberg erst spät den Ausgleich hinnehmen. Die Linzer waren vor der Pause klar überlegen und ging durch Radovan Vujanovic nach Hinum-Vorarbeit (16.) völlig verdient in Führung. In Minute 55 war das 2:0 perfekt. Christopher Drazan traf wuchtig ins lange Eck (55.), es war der Premierentreffer der Kaiserslautern-Leihgabe in Österreichs zweiter Liga. Danijel Prskalo verkürzte auf 1:2 (70.). Und die Hausherren drängten vehement auf den Ausgleich, der tatsächlich noch fiel. Ein Abschluss von Neo-Stürmer Bright Edomwonyi landete mit etwas Glück im Tor (88.).

Tirol traf im Finish nur die Latte
Wacker Innsbruck spielte zum zweiten Mal hintereinander Unentschieden. Die Partie im Reichshofstadion hatte zwei unterschiedliche Hälften zu bieten. Vor dem Seitenwechsel waren die Lustenauer besser und gingen glücklich in Führung. Ein Schuss von Dominic Pürcher wurde von Armin Hamzic unglücklich ins eigene Tor abgefälscht (11.). Nach der Pause waren die bis dahin ideenlosen Gäste aber wie ausgewechselt und klar tonangebend. Beim 1:1 war aber ebenfalls Glück im Spiel. Pürcher spielte bei einem Klärungsversuch in den Lauf von Simon Zangerl, der keine Mühe hatte zu vollenden (67.). Andreas Hölzl traf noch die Latte (80.).

Segovia machte Unterschied aus
Bei St. Pölten gegen Kapfenberg war lange Zeit wenig zu sehen, mit Fortdauer der zweiten Hälfte nahm die Partie aber Schwung auf. Der zuletzt glücklose und zu Beginn auf die Bank verbannte Lucas Segovia machte am Ende den Unterschied aus, er schloss einen schönen Konter mustergültig zum 1:0-Endstand (83.) ab. Die Niederösterreicher beendeten damit ihre Negativserie von fünf Partien ohne Sieg mit dabei vier Niederlagen und machten Boden auf die Tabellenspitze gut.

Erste Liga, Freitag:
FAC - FC Liefering 2:2 (2:1), Tore: Sadovic (3.), Mössner (37.) bzw. Roguljic (10.), Ripic (84.). Rote Karte: Venuto (73./Tätlichkeit, Liefering).
SC Austria Lustenau - Wacker Innsbruck 1:1 (1:0). Tore: Pürcher (11.) bzw. Zangerl (67.).
TSV Hartberg - LASK Linz 2:2 (0:1). Tore: Prskalo (70.), Edomwonyi (88.) bzw. Vujanovic (16.), Drazan (55.).
SKN St. Pölten - Kapfenberger SV 1:0 (0:0).
Tor:
Segovia (83.).
SV Mattersburg - SV Horn 2:0 (1:0 ). Tore: Ibser (27.), Majstorovic (92.). Gelb-Rote Karte: Sittsam (87./Foul/Horn).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden