Fr, 15. Dezember 2017

Volle Zufriedenheit

19.09.2014 11:28

Harmonische erste Präsidiale für Doris Bures

Die neue Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) hat am Freitag ihre erste Präsidialkonferenz absolviert. Dabei ging es nicht nur um die Vorbereitung der beiden Plenarsitzungen kommende Woche, sondern auch um Parlamentssanierung und U-Ausschuss-Reform. Aus den Fraktionen gab es allgemeines Lob für ihre Vorsitzführung.

Bures berichtete nach dem Treffen vom Stand der Dinge bei der legistischen Umsetzung der U-Ausschuss-Reform. Kommende Woche soll ein erster Entwurf an die Parlamentsklubs ergehen, in den bereits die Stellungnahme des Justizministeriums eingearbeitet ist. Er war über den Sommer von der Parlamentsdirektion erarbeitet worden. Bures zeigte sich überzeugt, dass der Fahrplan mit Inkrafttreten im Jänner 2015 halten werde.

Nicht nur seitens der Regierungsfraktionen, sondern auch bei der Opposition war man mit der Vorsitzführung zufrieden. Walter Rosenkranz (FPÖ), Eva Glawischnig (Grüne), Waltraud Dietrich (Team Stronach) und Beate Meinl-Reisinger (NEOS) sprachen nach der Sitzung von guter Stimmung und professioneller Zusammenarbeit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden