Sa, 18. November 2017

Sagt wieder „Ja“

19.09.2014 09:32

Lothar Matthäus plant seine fünfte Hochzeit

Vier Mal war Lothar Matthäus bereits verheiratet, jetzt will der deutsche Ex-Fußballer ein weiteres Mal in den Hafen der Ehe schippern. Wie der 53-Jährige der "Bild"-Zeitung verrät, möchte er noch in diesem Jahr seine Lebensgefährtin Anastasia Klimko vor den Altar führen.

Wie für Österreichs Baumeister Richard "Mörtel" Lugner, der vergangenes Wochenende "Ja" zu "Spatzi" sagte, ist es für Lothar Matthäus ebenfalls die fünfte Hochzeit. "Ja, wir planen unsere Hochzeit", verrät der Ex-Kicker der deutschen Zeitung. "Wir haben uns bereits mehrere Locations angeguckt. Ort und Zeitpunkt stehen aber noch nicht hundertprozentig fest."

Doch so viel weiß Matthäus schon: Die Hochzeit soll noch in diesem Jahr steigen, vermutlich im November und im kleinen Kreis mit 60 bis 80 Gästen.

Seit fast zwei Jahren ist Lothar Matthäus mit seiner Lebensgefährtin Anastasia Klimko glücklich. Der gemeinsame Sohn Milan kam vor fünf Monaten zur Welt und soll ebenfalls im November getauft werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden