Mi, 23. Mai 2018

90.000 Euro geboten

18.09.2014 15:51

Kappe von Papst Franziskus wird auf eBay verkauft

Ein weißes Kapperl von Papst Franziskus wird derzeit auf der Internet-Auktionsplattform eBay versteigert. Den sogenannten Pileolus hatte ein Moderator der italienischen TV-Satire-Sendung "Le Iene" direkt vom Papst bei einer öffentlichen Audienz auf dem Petersplatz in Rom erhalten.

Die päpstliche Kopfbedeckung erreichte am Donnerstag auf eBay bereits ein Gebot von mehr als 90.000 Euro. Der Startpreis war bei einem Euro gelegen. Die Versteigerung läuft seit Mittwochabend und wird insgesamt sieben Tage dauern. Die Einnahmen sollen einem Wohltätigkeitsprojekt für ein Krankenhaus in Kongo gespendet werden.

Es ist nicht das erste Mal, dass Besitztümer des Papstes auf eBay für Rekordgebote sorgen. So wurde etwa 2005 der gebrauchte VW Golf von Papst Benedikt XVI über das Online-Auktionshaus für satte 190.000 Euro verkauft. Ersteigert hatte das Fahrzeug damals ein großes US-amerikanisches Online-Casino (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden