So, 19. November 2017

LayerLab.net

17.09.2014 14:44

Start-up macht Grazer dank 3D-Drucker zur Skulptur

Mit einem der bisher größten mobilen 3D-Scanner hat sich das Grazer Start-up-Unternehmen LayerLab.net beim österreichischen Patentamt registriert. Das runde Gebilde misst fünf mal vier Meter und kann Menschen oder sogar ganze Gruppen scannen. Aus den Daten werden dann detailgenaue Miniaturstatuen Schicht für Schicht dreidimensional gedruckt. Eröffnung des LayerLab-Geschäfts ist am 20. September.

Das im Jänner vom Trio Angelique Gradwohl und Christof und Jutta Kirschner gegründete Unternehmen hat die Idee der Fotografie weiterentwickelt und die ellipsenförmige "3D Avatar Station" entwickelt.

Sie ist mit 64 Spiegelreflexkameras ausgestattet, die innerhalb von Sekunden einen kompletten Körper von außen erfassen. Dafür sei nicht einmal absolute Regungslosigkeit notwendig, weshalb die Vorrichtung auch für Kleinkinder oder Haustiere geeignet ist.

Druck der Statuen dauert einen Tag
Die Kameras generieren zweidimensionale Fotos, die über eine Software zu einer dreidimensionalen, digitalen "Punktwolke" verarbeitet werden. Nach manueller Nachbearbeitung druckt ein 3D-Drucker innerhalb eines Tages die kleinen Statuen, die der lebendigen Vorlage bis auf die Größe gleichen. Ab 20. September können Kunden in das LayerLab-Geschäft nahe dem Grazer Kunsthaus kommen und eine Miniaturstatue von sich selbst fertigen lassen.

Neben lebendigen Motiven stellt das Start-up auch Modelle für Bauträger und Architekten sowie Deko-Gegenstände und Schmuck mit dem Printer her. Eine eigene Designlinie namens "Kantentreu" wurde schon ins Leben gerufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden