Di, 22. Mai 2018

Abhöraffäre

17.09.2014 11:50

Polen: Ermittlungen gegen Premier Tusk eingestellt

In Polen haben weder Ministerpräsident Donald Tusk noch Innenminister Bartlomiej Sienkiewicz und Notenbankchef Marek Belka ihre Machtbefugnisse überschritten oder Pflichten vernachlässigt. Zu diesem Schluss ist die Staatsanwaltschaft Warschau gekommen und hat ihre Ermittlungen zu einem illegal abgehörten Gespräch Sienkiewicz-Belka eingestellt, berichtete die Zeitung " Rzeczpospolita" am Mittwoch.

Die Abhöraffäre hatte im Juni ihren Ausgang genommen. Damals veröffentlichte das Nachrichtenmagazin "Wprost" Aufnahmen eines verfänglichen Gesprächs des Innenministers mit dem Notenbankchef. Belka erklärte sich in dem Gespräch vor einem Jahr bereit, das Staatsbudget durch den Ankauf von Staatsanleihen zu unterstützen, um dadurch die Umfragewerte der regierenden PO (Bürgerplattform) vor der Parlamentswahl 2015 zu verbessern und einem Sieg der Oppositionspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) entgegenzuwirken. Als Bedingung für sein Eingreifen nannte Belka die Entlassung von Finanzminister Jacek Rostowski sowie die Änderung des Notenbankgesetzes. Rostowski verlor sein Ministeramt tatsächlich bei einer Kabinettsumbildung im November 2013.

Verdacht auf Straftat nicht erhärtet
Die "Rzeczpospolita" zitierte am Mittwoch den Sprecher der Staatsanwaltschaft, Przemyslaw Nowak. Dieser betonte, dass das gesammelte Beweismaterial den Verdacht auf eine Straftat nicht erhärtet habe. Es gebe auch keine Beweise, dass Tusk, der inzwischen zurückgetreten ist, weil er im Herbst als EU-Ratspräsident nach Brüssel wechselt, Kenntnis von dem Treffen Sienkiewicz-Belka hatte. Nichts weise ferner darauf hin, dass zwischen den drei Amtsträgern eine informelle Vereinbarung existierte, die eine Verletzung der Unabhängigkeit der Nationalbank bedeutet hätte, so Nowak.

Abhöraffäre stürzte Tusks PO in eine schwere Krise
Die Abhöraffäre stürzte Tusks PO in eine schwere Krise. Sie führte zu mehreren Misstrauensabstimmungen im Parlament gegen einzelne Regierungsmitglieder und die gesamte Regierung, die aber alle scheiterten. Klar ist weiterhin nicht, wer und was hinter der Affäre steckt und welches Ziel der organisierte Lauschangriff hatte. Dabei wurden mehrere prominente polnische Politiker monatelang in Warschauer Restaurants abgehört.

Die Warschauer Staatsanwaltschaft setzt eine getrennte Untersuchung wegen illegaler Bespitzelung öffentlicher Personen fort. Verdächtigt werden die Geschäftsleute Marek Falenta und Krystof Rybka, die die Abhöraktionen betrieben haben sollen, sowie Lukasz N. und Konrad L., Mitarbeiter der betroffenen Restaurants.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Peinliche Niederlagen
Austrias Talfahrt: Die violette Bankrotterklärung
Fußball National
Politik lockt mit Geld
Neue Rezepte gegen den Hausärzte-Mangel
Österreich
Ganz schön stark!
Muskel-Bauer trägt Arabella auf Händen
Stars & Society
Kreuzreaktionen
Allergiker mögen keinen Hummer
Gesund & Fit
Wegen Billiganbietern
In Bedrängnis: Frisöre müssen Haare lassen
Österreich
Aufklärung wichtig
Wien und seine Baustellen: Das Experten-Urteil
Österreich
Insekten und Getier
Diese Stars krabbeln und stechen!
Video Stars & Society
Gegen Holstein Kiel
Wolfsburg siegt in Relegation und bleibt oben!
Fußball International
Laut „BBC“ fix:
Emery wird Nachfolger von Wenger bei Arsenal!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden