Do, 24. Mai 2018

Ende nicht absehbar

17.09.2014 11:25

Korruption bei WM-Vergaben? Krimi zieht sich

Die Korruptionsuntersuchungen bei der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaften an Katar 2022 und Russland 2018 dauern länger als erwartet. "Anfang November werde ich absehen können, wann ich fertig werde", sagte Hans-Joachim Eckert, der Co-Vorsitzende der FIFA-Ethikkommission, am Dienstag. Bisher war mit einem Fazit des deutschen Richters bereits Anfang Oktober gerechnet worden. FIFA-Sponsoren wie Adidas, Sony und Visa haben vom Weltverband eine rasche Aufklärung gefordert.

Eckert hatte vor Kurzem von Michael Garcia den lange erwarteten Untersuchungsbericht zu den umstrittenen WM-Vergaben bekommen. Garcia ist Chefermittler, Eckert oberster Richter der Ethikkommission. "Die 360 Seiten lese ich gerade", sagte Eckert. Außerdem habe er von Garcia 200.000 Seiten an Dokumenten bekommen. Die Unterlagen wurden nicht veröffentlicht.

Auf deren Grundlage soll Eckert entscheiden, ob es bei der Vergabe der WM 2018 an Russland und der WM 2022 an Katar mit rechten Dingen zuging. Die FIFA gab beiden Ländern im Jahr 2010 den Zuschlag. Die Verantwortlichen wiesen stets Vorwürfe zurück, wonach dabei Schmiergeld im Spiel gewesen sein soll.

Nach Eckerts Ansicht hat sich der Fußballsport durch Kommerzialisierung und Gewaltausbrüche bei Spielen ins Zwielicht begeben. "Es ist fraglich, ob Fußball und Ethik noch zusammenpassen", sagte der Strafrichter aus München. Er kündigte an, in einer Rede bei einer Ethik-Tagung der FIFA am Freitag seinen Zuhörern die Leviten zu lesen: "Von dem, was ich sage, werden viele nicht begeistert sein."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Vortrag über Russland
Dänen mit „politischer“ WM-Vorbereitung
WM 2018
ÖFB-Teamkapitänin
Bayern-Abschied: Schnaderbeck wechselt zu Arsenal
Fußball International
CL-Finale in Kiew
„Missbrauch!“ Hotelpreise sorgen weiter für Ärger
Fußball International
F1-Klassiker in Monaco
Red Bull mit Rekord ins Jubiläums-Wochenende
Motorsport
Hasenhüttl-Nachfolge
RB Leipzig: Macht es Rangnick wieder selbst?
Fußball International
Steuerbetrug
Falcao muss spanischem Fiskus 9 Millionen zahlen
Fußball International

Für den Newsletter anmelden