So, 19. November 2017

Mysteriöse Umstände

16.09.2014 19:19

Österreicher in Bologna schwer verunglückt

Ein österreichischer Tourist ist bei einem mysteriösen Unfall in Bologna schwer verletzt worden. Der Mann rutschte auf einem großen Ölfleck aus, kam zu Sturz und zog sich dabei eine schwere Gehirnverletzung zu. Die italienische Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen Unbekannt eingeleitet.

Der Unfall ereignete sich unter einem der bekanntesten Laubengänge im Zentrum Bolognas, dem "Pavaglione", berichtete die Tageszeitung "Il Resto del Carlino". Zeugen berichteten, sie hätten einen jungen Mann gesehen, der eine Flüssigkeit auf den Marmor des Laubganges schüttete. Die Staatsanwaltschaft appellierte nun an Zeugen, sich bei der Polizei zu melden. Auch Aufnahmen von Videoanlagen unweit des Unfallorts werden ausgewertet.

Gesundheitszustand kritisch
Seit Freitag wird der 61-Jährige im Krankenhaus Sant'Orsola behandelt, sein Zustand wurde als kritisch bezeichnet. Neurologische Folgen des Sturzes schlossen die Ärzte nicht aus. Seitens des Krankenhauses wurden keine Informationen über die genaue Herkunft des Österreichers bekannt geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden