Mi, 22. November 2017

Kader nominiert

16.09.2014 18:39

Rad-WM: Preidler, Zoidl & Brändle als Speerspitzen

Der österreichische Radsport-Verband hat am Dienstag sein Aufgebot für die Straßen-WM im spanischen Ponferrada (21. bis 28. September) bekannt gegeben. Das abschließende Straßenrennen werden die Auslandsprofis Matthias Brändle, Bernhard Eisel, Marco Haller, Georg Preidler und Riccardo Zoidl sowie Patrick Konrad bestreiten. Im Zeitfahren am 24. September treten Staatsmeister Brändle und Zoidl an.

Der Kurs des Straßenrennens der Männer auf einer 18,2 Kilometer langen Runde mit zwei Anstiegen dürfte für klassische Sprinter zu schwer und für reine Bergfahrer zu wenig steil sein, deshalb sind Allrounder zu favorisieren. Aus Österreich wäre dafür auch Stefan Denifl infrage gekommen, der Tiroler fehlt nach längerer Verletzungspause aber. Gut in Form präsentierten sich zuletzt Giant-Profi Preidler und vor allem Matthias Brändle (IAM) mit zwei Etappensiegen und einem guten Zeitfahren bei der Großbritannien-Rundfahrt.

"Diese Mannschaft ist sicherlich stärker einzuschätzen als unsere Teams in den letzten Jahren. Für uns wäre es ein Traumergebnis, wenn jemand um Rang zehn fahren könnte", meinte ÖRV-Generalsekretär Rudolf Massak zu den Aussichten. Während Preidler und Zoidl im Straßenrennen aufzeigen sollen, legt Brändle sein Hauptaugenmerk auf das Zeitfahren am Mittwoch davor. "Matthias könnte ein Rang um Riccis WM-Platzierung (Anm.: 14. Platz) von vor zwei Jahren gelingen. Er bereitet sich gezielt auf das Einzelzeitfahren vor", so Massak.

Die noch größeren Chancen auf Spitzenplätze haben aber wohl die U23-Fahrer Lukas Pöstlberger, Michael Gogl und Gregor Mühlberger im Zeitfahren (22. September) und im Straßenrennen (26. September). In den Frauenbewerben vertreten Jacqueline Hahn und Martina Ritter die rot-weiß-roten Farben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden