Sa, 18. November 2017

Ex-Slalom-Coach

16.09.2014 18:27

Höflehner kehrt als Atomic-Rennchef zurück

Drei Jahre nach seinem Rücktritt als Chef von Österreichs erfolgreichen Slalom-Herren ist Christian Höflehner in die Alpinski-Szene zurückgekehrt. Der mittlerweile 40-jährige Steirer ist seit vergangener Woche neuer Alpin-Rennchef beim Altenmarkter Ski- und Sportartikelhersteller Atomic. Diese Position war seit dem Wechsel von Rudi Huber zu Swiss Ski von einem Duo bekleidet worden. Höflehner übernimmt nun alleine alle Agenden eines Race Directors.

"Das Angebot war sehr reizvoll und interessant", begründete der Ramsauer seine Entscheidung. Höflehner war früher u.a. Konditionstrainer von Tennis-Ass Thomas Muster gewesen und hatte in seiner Ski-Trainerzeit mit allen Größen der Zunft wie Hermann Maier, Benjamin Raich oder Marcel Hirscher gearbeitet.

Sein Rücktritt am Ende der Saison 2010/11 sei familiär bedingt gewesen. "Da hat sich einiges geändert, mittlerweile sind beide Kinder im Kindergarten", freut sich Höflehner auf "spannende Aufgaben". Dass er vor seinem Engagement bei Atomic auch als möglicher ÖSV-Herrenchef kontaktiert worden sei, dementierte der Steirer aber.

Neben Weltcup-Gesamtsieger Hirscher und Routinier Raich sowie Tina Weirather hat Atomic derzeit vor allem mit der jungen Slalom-Weltmeisterin und Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin das ganz große Aushängeschild. Mit dem Schweden Mattias Hargin und Manuel Feller, Junioren-Weltmeister 2013, hat man zudem vielversprechende Firmen-Zugänge. "Weh" tut Höflehner der Rücktritt von Marlies Schild. Eine unmittelbare "Nachfolgerin" für die Slalom-Königin werde es aber in dieser Saison nicht geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden