Do, 22. Februar 2018

Polit-Urgestein

14.09.2014 14:06

Michael Häupl feiert seinen 65. Geburtstag

Seit dem 7. November 1994 ist er Bürgermeister und Landeshauptmann von Wien. Was bedeutet: Das 20-jährige Amtsjubiläum nähert sich unaufhaltsam. Zuvor gibt es für ihn jedoch einen weiteren Grund zu feiern. Denn Michael Häupl feiert am Sonntag seinen 65. Geburtstag.

Er kam am 14. September 1949 in Altlengbach zur Welt - dem Vernehmen nach in einer traditionell ÖVP-nahen Lehrerfamilie. Häupl junior besuchte unter anderem die Schule der Benediktiner in Seitenstetten. Während der Schulzeit war er unter dem Kneipnamen "Roland" in der schlagenden Studentenverbindung "Rugia" aktiv. 1968 maturierte er im Bundesrealgymnasium Krems. Danach begann das spätere Stadtoberhaupt in Wien das Studium der Biologie und Zoologie. Ab dem Jahr 1975 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Naturhistorischen Museum und promovierte zwei Jahre später über die Schädelkinetik bei den Gekkoniden, den Kleinechsen der Tropen.

Schon während des Studiums engagierte er sich im Verband Sozialistischer Studenten (VSStÖ). Als dessen Bundesvorsitzender fungierte er von 1975 bis 1977. 1983 zog er in den Wiener Gemeinderat ein. Am 29. Jänner 1988 wechselte er auf Wunsch seines politischen Ziehvaters Helmut Zilk als Umweltstadtrat in die Stadtregierung. Endgültig zu Zilks Kronprinzen auf das Amt des Bürgermeisters avancierte Häupl schließlich am 23. April 1993, als er die Nachfolge Hans Mayrs als Vorsitzender der Wiener SPÖ antrat. Die Wahl zum Stadtoberhaupt erfolgte am 7. November des Folgejahres.

Seither steht Michael Häupl an der Spitze der Wiener Stadtregierung - die sich über weite Strecken als SPÖ-Alleinherrschaft darstellte. Nach der Wahlniederlage 1996 wurde vorübergehend eine SPÖ-ÖVP-Koalition geschmiedet. Seit dem neuerlichen Verlust der absoluten Mandatsmehrheit im Jahr 2010 sind die Grünen Regierungspartner. Was Michael Häupl sagt, wird gerne gehört und verbreitet, wobei sein Wort auch in der Partei großes Gewicht hat.

Häupl will Bürgermeister bleiben
Dass er nicht Bundespräsident werden will, hat er des Öfteren verkündet. Bürgermeister bleiben will er hingegen auf jeden Fall, so versichert er. Bei der Wien-Wahl im Jahr 2015 wird er erneut antreten.

Michael Häupl hat zwei Kinder und ist verheiratet. Seine Urlaube verbringt er vor allem in der Toskana, seine Freizeit gerne am Fußballplatz. Denn der prominente Rote ist auch ein Violetter. Wobei dies nicht nur Hobby ist: Häupl ist bei der Wiener Austria Vorsitzender des Kuratoriums.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden