Fr, 15. Dezember 2017

MotoGP-WM

13.09.2014 19:27

Erste Pole der Saison für Yamaha durch Lorenzo

Der Spanier Jorge Lorenzo hat am Samstag die erste Poleposition der MotoGP-Saison für das Yamaha-Team eingefahren. Ex-Champion Lorenzo, der in den vergangenen drei Jahren in Misano triumphiert hat, erzielte im Qualifying für den GP von San Marino Bestzeit, während der in elf der bisherigen zwölf WM-Rennen siegreiche Weltmeister Marc Marquez (ESP) als Vierter nur aus der zweiten Reihe startet.

Lorenzo setzte sich vor dem Italiener Andrea Iannone (Ducati/0,051 Sekunden zurück) durch, der neunfache Weltmeister Valentino Rossi (ITA/0,064) erzielte die drittbeste Zeit.

Marquez lag 0,122 Sekunden zurück und nimmt das Rennen von seinem bisher schlechtesten Startplatz der Saison in Angriff. Er hielt aber seinen fünfplatzierten Honda-Teamkollegen und Landsmann Dani Pedrosa, seinen ersten Verfolger in der WM-Wertung, auf Distanz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden