So, 27. Mai 2018

Zwei Monate lang

13.09.2014 08:00

Fast-Food-Kette bietet in Japan schwarze Burger an

Nicht verkohlt, sondern nur schwarz eingefärbt sind diese Burger, die die Fast-Food-Kette Burger King ab dem 19. September zwei Monate lang in Japan anbieten wird. Nicht nur das Brot, sondern auch Käse und Soße des "Kuro Pearl Burger" (links im Bild) und des "Kuro Diamond Burger" (rechts) sind rabenschwarz.

Der einfache "Kuro Pearl Burger" (Kuro bedeutet auf Japanisch Schwarz) soll 480 Yen (umgerechnet rund 3,50 Euro) kosten, für den teureren "Kuro Diamond Burger" sind 690 Yen (fünf Euro) zu berappen. Ob die ausgefallenen Snacks ein echter Renner werden, darf zumindest bezweifelt werden, denn wirklich appetitanregend sehen die schwarzen Burger nicht aus.

Die schwarze Farbe ist natürlich nicht das Ergebnis zu langer Back- und Bratzeiten, vielmehr sind das Brot und der Scheibenkäse mit Farben natürlichen Ursprungs eingefärbt - mit Bambuskohle. Die tiefschwarze Soße im Burger erhält ihre Farbe durch die Tinte von Tintenfischen, wie der japanische Ableger der Fast-Food-Kette in einer Presseaussendung mitteilte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden