Mi, 13. Dezember 2017

Hunderte Vorschläge

11.09.2014 23:07

"Building Bridges" wird Leitmotiv für Song Contest

Mit dem Slogan "Building Bridges" wird der Eurovision Song Contest 2015 in Wien über die Bühne gehen. Die Wiener Kreativ-Agentur PKP BBDO ging damit als Siegerin aus einem vom ORF veranstalteten Wettbewerb mit Hunderten Vorschlägen hervor, teilte der öffentlich-rechtliche Rundfunk Donnerstagabend mit. "Building Bridges" folgt dem Slogan "#JoinUs", auf den die dänischen Veranstalter in diesem Jahr gesetzt hatten.

"Building Bridges" soll ab sofort als roter Faden dienen, der alle Bereiche des Megaevents - von den Nebenveranstaltungen bis hin zu den Shows - verbinden wird. In den kommenden Wochen wird man nun die visuelle Umsetzung - vom Logo bis zum On-Air-Design - angehen.

Wrabetz: "Völkerverbindender Charakter der Musik"
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz begründete die Wahl damit, dass mit "Building Bridges" ein Leitmotiv zum Einsatz komme, das die europäische Idee mit dem völkerverbindenden Charakter der Musik vereine. Zusätzliche Bedeutung erhalte der Claim vor dem historischen Hintergrund des Jahres 2015: "Wenn sich das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 70. Mal jährt, reichen die europäischen Länder einander die Hand - in Österreich, jenem Land, das seit jeher eine zentrale Rolle als Brücke zwischen Ost und West übernommen hat."

Kartenvorverkauf beginnt Mitte November
In Szene geht der Event in drei Shows vom 19. bis zum 23. Mai in der Wiener Stadthalle. Dieses Heimrecht für Österreich hat Conchita Wurst mit ihrem Sieg in Kopenhagen erobert. Auch ihr Auftreten für Offenheit, Toleranz und ein Miteinander über alle Grenzen hinweg sieht Wrabetz durch "Building Bridges" abgebildet. Der Ticketverkauf für die beiden Semifinali und das Finale beginnt übrigens Mitte November.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden