Sa, 16. Dezember 2017

Handball

11.09.2014 09:36

Meister Hard kämpft Westwien nieder

Herren-Handball-Double-Gewinner HC Hard hat auch sein zweites HLA-Match gewonnen. Die von Roland Schlinger (7 Tore) angeführten Vorarlberger, die fünf Stammspieler vorgeben mussten, kämpften am Mittwochabend im Heimspiel Westwien 30:29 (13:12) nieder. Damit sind die Harder neben Krems das einzige Team, das noch ohne Punktverlust ist.

Die zweite Nachtragspartie war nicht minder spannend: Vizemeister und Supercup-Sieger Fivers WAT Margareten musste sich vor eigenem Publikum gegen Europacup-Teilnehmer und Rekordchampion Bregenz mit einem 31:31 (18:16) zufriedengeben und spielte damit erneut remis.

Dabei führten die Wiener nach der Pause bereits mit 24:16. Doch die Gäste aus dem "Ländle" kämpften sich zurück und schafften zehn Minuten vor Schluss den 27:27-Ausgleich. In der letzten Minute lagen die Bregenzer sogar 31:30 voran, ehe Romas Kirveliavicus mit seinem siebenten Treffer sechs Sekunden vor dem Ende noch der Ausgleich glückte.

Die Ergebnisse der 2. Runde:
Samstag
HSG Raiffeisen Bärnbach/Köflach - Moser Medical UHK Krems 32:36
SU Falkensteiner Katschberg St. Pölten - Union Juri Leoben 31:30
HC Linz AG - Sparkasse Schwaz Tirol 22:26
Mittwoch
Alpla HC Hard - SG Insignis West Wien 30:29
HC Fivers WAT Margareten - Bregenz Handball 31:31

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden