Mi, 21. Februar 2018

Sicher gelandet

11.09.2014 09:04

Drei Raumfahrer von ISS auf die Erde zurückgekehrt

Nach fast einem halben Jahr an Bord der Internationalen Raumstation ISS sind drei Raumfahrer Donnerstag früh sicher zur Erde zurückgekehrt. Die beiden Russen Alexander Skworzow und Oleg Artemjew sowie der US-Amerikaner Steve Swanson landeten in der Steppe von Kasachstan. Etwa dreieinhalb Stunden zuvor hatte das Trio an Bord einer Sojus-Kapsel die ISS verlassen.

Die Sojus-Kapsel mit den drei Männern landete wie geplant um 4.23 Uhr MESZ in der kasachischen Steppe, wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte. Swanson, Skworzow und Artemjew waren am 26. März zu ihrer Mission aufgebrochen.

Auf der ISS in rund 400 Kilometern Höhe arbeiten noch der Deutsche Alexander Gerst, der russische Kosmonaut Maxim Surajew und der US-Astronaut Reid Wiseman. Für Ende September ist der nächste Start einer bemannten Sojus geplant.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden