Fr, 24. November 2017

Sanierungsarbeiten

10.09.2014 12:13

Karawankentunnel: Zahlreiche Sperren bis Dezember

Ab kommendem Montag bis knapp vor Weihnachten kommt es im Karawankentunnel zwischen Kärnten und Slowenien zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen und nächtlichen Totalsperren. Grund sind laut Asfinag dringende Sanierungsarbeiten. So müssen 400 Meter Fahrbahn erneuert werden, weil der Berg "arbeitet" und die Fahrbahn angehoben hat.

Die Sanierung wird gemeinsam vom slowenischen Betreiber DARS und der Asfinag durchgeführt. Tagsüber wird es wechselseitige Anhaltungen von jeweils 30 Minuten geben, mit Ausnahme des Wochenendes vom 19. bis 22. September. Bis Anfang Oktober gibt es zudem zwischen 20 Uhr und 5 Uhr früh nächtliche Sperren. Ab dem 1. Oktober gibt es die Anhaltungen sowie nächtliche Totalsperren von 23 Uhr bis 4.30 Uhr durchgehend bis zum 19. Dezember.

Der Schwerverkehr muss in diesem Zeitraum nachts großräumig über die Südautobahn (A2) entweder über Graz und weiter auf die Pyhrnautobahn (A9) oder über Italien ausweichen. Pkws können den Loiblpass oder den Wurzenpass als Ausweichstrecken verwenden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden