Do, 23. November 2017

Zeit für Familie

10.09.2014 08:21

Prinz William zieht mit schwangerer Kate aufs Land

Die schwangere Herzogin Kate und Prinz William wollen aufs Land ziehen. Bereits im nächsten Monat soll die Übersiedelung nach Norfolk, einer Grafschaft im Osten Englands, stattfinden.

Wie die "Daily Mail" berichtet, werden sie dort die Ammer Hall, ein Anwesen mit mehr als zehn Zimmern, beziehen. Das Haus sollen sie von Queen Elizabeth II. zur Hochzeit erhalten haben, es soll bereits seit Monaten bezugsfertig sein.

Prinz William soll das Landleben lieben, weshalb Baby Nummer zwei nicht der einzige Grund ist, warum das Paar das hektische Leben in London für eine Weile aufgeben will. Außerdem ist die neue Residenz nur eine Autostunde von Cambridge entfernt, wo der 32-Jährige seinen Job als Rettungspilot ausübt.

Seine königlichen Pflichten wolle der Royal jetzt aber sowieso vorerst für zwei Jahre ruhen lassen, heißt es weiter. Er wolle mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Wie bei ihrer ersten Schwangerschaft leidet Prinzgemahlin Kate an extremer Schwangerschaftsübelkeit. Hyperemesis gravidarum, so der Fachbegriff, tritt in der Regel in den ersten drei Monaten auf. Betroffene Frauen leiden unter starker Übelkeit und Erbrechen, sie fühlen sich extrem schlapp und benommen; in einigen Fällen müssen sie ins Krankenhaus, um zu verhindern, dass ihr Körper völlig austrocknet.

Im vergangenen Sommer bekam das Paar seinen Sohn George, Baby Nummer zwei soll Schätzungen zufolge im Frühjahr auf die Welt kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden