Di, 22. Mai 2018

Nach Schweden-Hit

09.09.2014 17:31

Reichen Koller drei Wochen für drei Baustellen?

Der Oktober entscheidet über Österreichs weitere Chancen in der EM-Qualifikation: Nur mit zwei Siegen in vier Tagen gegen Moldawien und Montenegro bleibt die Hoffnung intakt, ohne Play-off eines der 24 Tickets für Frankreich zu erobern. Da sollten sich keine Baustellen mehr zeigen wie beim Start gegen Schweden.

Hoffentlich traten die wirklich nur wegen fehlender Spielpraxis nach langen Pausen und schwacher Tagesform auf. Der Teamchef behielt seine Ruhe. Sieht durch drei Wochen mehr Training den Ansatz zu besserer Fitness, sagte aber auch: "Da muss man noch eine Schippe drauflegen." Die Situation an den Baustellen:

  • Die linke Seite: Kapitän Christian Fuchs fällt normalerweise durch Laufstärke, Dynamik auf. Am Montag wirkte er fast gehemmt, bedacht darauf, nur keinen Fehler zu machen. Wie viele Einsätze bekommt er bei Schalke bis Oktober? Von Arnautovic sah man wenig Konkretes. Kollers Ermahnung, eine Schippe draufzulegen, ging in seine Richtung. Ernsthafte Überlegungen, ob David Alaba in der Bayern-Rolle an der Flanke dem Team mehr bringen würde, hat der Teamchef nicht: "Im Zentrum ist er für uns wichtiger. Dort hat er mehr Ballkontakte." Aber auch mehr Gegenspieler.
  • Der Stoßstürmer: Janko vergab einen Sitzer – er bräuchte noch einige Testspiele. Im Oktober hat er nach dem anstrengenden Flug aus Sydney weniger Zeit zum Akklimatisieren als diesmal. Da sieht Koller kein Problem: "Er bleibt für uns wichtig, ist nicht weniger gelaufen als der Superstar von Schweden." Janko war bei den schwedischen Standardsituationen für Ibrahimovic eingeteilt – beim Freistoß zum 1:1 schaffte er es nicht rechtzeitig zurück.
  • Wechsel: Koller tauschte zunächst Stürmer für Stürmer, versuchte erst in den letzten 18 Minuten, neue Impulse aus dem Mittelfeld zu setzen. Da war das Spiel aber schon verfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden