Sa, 18. November 2017

„Unentschuldbar“

09.09.2014 11:06

Diese Prügel für Freundin kosten NFL-Ass Job

Football-Star Ray Rice ist wegen einer Prügel-Attacke gegen seine damalige Verlobte und heutige Ehefrau von den Baltimore Ravens entlassen worden. Die NFL hat den Spieler nach Auftauchen eines Videos auf unbestimmte Zeit suspendiert.

Rice war bereits am 24. Juli wegen des Vorfalls für zwei Spiele gesperrt worden. Nachdem nun aber ein zweites Video von der Auseinandersetzung mit seiner Verlobten in einem Lift des Atlantic City Casinos im Februar öffentlich geworden war, zogen die NFL und die Ravens drastischere Konsequenzen. Das Video zeigt, wie Rice Janay Palmer bewusstlos schlägt.

Ravens-Coach Harbaugh entsetzt
"Wir haben dieses Video nun zum ersten Mal gesehen. Das hat die Dinge verändert", sagte Ravens-Coach John Harbaugh nach einem Treffen mit den Klubverantwortlichen. Im Sommer hatten die Ravens noch von disziplinären Schritten gegen ihren Running Back abgesehen. Rice, der mit Baltimore 2013 die Super Bowl gewonnen hatte, hatte sein Vergehen als "unentschuldbar" bezeichnet.

Im Zuge des Vorfalls hatte die NFL ihre Liga-Statuten verschärft. Bei Fällen von häuslicher Gewalt soll es zukünftig eine Sperre von sechs Spielen geben, ein weiteres Vergehen würde ein Berufsverbot in der NFL von mindestens einem Jahr nach sich ziehen.

US-Präsident Obama: "Verachtenswert"
Die Prügel-Attacke rief übrigens sogar US-Präsident Barack Obama auf den Plan. Häusliche Gewalt sei "verachtenswert und nicht hinnehmbar", ließ der Staatschef über seinen Sprecher Josh Earnest mitteilen. "Echte Männer schlagen ihre Frau nicht, unabhängig davon, ob es in der Öffentlichkeit oder privat ist", betonte der zweifache Familienvater Obama.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden