Sa, 16. Dezember 2017

G'schmackig

09.09.2014 09:56

Tastatur und Maus von KFC im Henderlhaxen-Design

Definitiv nichts für Vegetarier sind diese Gadgets, die es bei einem Wettbewerb der US-Fastfood-Kette Kentucky Fried Chicken anlässlich des 124. Geburtstags von Unternehmensgründer Colonel Harland David Sanders in Japan zu gewinnen gibt. Hauptpreis: ein Keyboard mit aufgeklebten Chicken Nuggets und Henderlhaxen statt Tasten.

Wer mit dem KFC-Keyboard schreiben möchte, wird sich dementsprechend schwertun. Denn bis auf die Tasten "K", "F" und "C" kommt sie gänzlich ohne Buchstaben, Ziffern oder Sonderzeichen daher.

Einzig die Windows- und die ESC-Taste stechen aus der Masse der Hühnertasten noch heraus. Erstere prägt das Konterfei des Firmengründers, Letztere zeigt diesen als Miniatur-Figur.

Nicht minder kurios sind die anderen Preise, die es bei dem Wettbewerb der Hendl-Braterei in Japan zu gewinnen gibt: eine Computermaus, einen USB-Stick sowie Ohrringe im Hendlhaxen-Design. G'schmackig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden