Do, 22. Februar 2018

Check gegen Alaba

09.09.2014 00:05

Ibrahimovic: "Ich gehöre für 40 Spiele gesperrt!"

Abseits der Tore war diese Szene der ganz große Aufreger bei Österreichs 1:1 zum Start der EM-Quali gegen Schweden am Montagabend: der Ellbogencheck von Schwedens Ikone Zlatan Ibrahimovic gegen Österreichs Superstar David Alaba. Schwer Rot-verdächtig, aber Ibrahimovic kam ungeschoren davon. Seine - reichlich süffisante und mit (Selbst-)Ironie angereicherte - Einschätzung der Situation: "Dafür gehöre ich für 40 Spiele gesperrt."

Den größten Stress gab's für die unzähligen Journalisten im Happel-Stadion beim Quali-Spiel Österreich - Schweden kurz vor Mitternacht, lange nach Abpfiff der Partie. Da nämlich schlenderte ER, frisch geduscht, die Haare zum Zopf zusammengebunden und bestens gelaunt, durch die Interview-Zone: Zlatan Ibrahimovic. Nach einem herz- und kumpelhaften Plausch mit Ex-Salzburg-Goalie Eddie Gustafsson stellte er sich den Medienvertretern.

40 Spiele Sperre
Die vor allem eines von ihm wissen wollten: ob er sich selbst nach seinem Ellbogencheck gegen Alaba Mitte der ersten Hälfte Rot gegeben hätte. "Ibras" Gesicht wurde urplötzlich von einem breiten Grinser durchzogen, sein lapidarer wie spöttischer Kommentar erheiterte die Medienmeute im Stadioninneren: "Ja, ich gehöre dafür 40 Spiele gesperrt", schmunzelte Ibrahimovic. Es war Zlatans eindeutig beste Aktion an diesem Abend, die 90 Minuten davor war er nämlich - bis auf die Attacke gegen Alaba - weitgehend unauffällig geblieben.

Dragovic: "Schiri hatte Angst"
Deutlich weniger lustig als der schwedische Superstar fanden freilich Österreichs Teamkicker dessen Aktion. Zlatko Junuzovic sprach von einem Star-Bonus für Ibrahimovic bei den Referees. Aleks Dragovic spitzte gar zu: "Der Schiedsrichter hatte Angst, normalerweise muss Zlatan mit Rot vom Platz gehen." Nachsatz: "Aber sonst habe ich 90 Minuten ein Super-Verhältnis mit ihm gehabt." Immerhin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden