So, 19. November 2017

Wer will „Nele“?

10.09.2014 08:06

Kuvasz-Mix-Hündin sucht dringend ein Zuhause

Hündin "Nele" hat in ihrer Welpenzeit Schlimmes erlebt und einige Verhaltensauffälligkeiten entwickelt. Die Kuvasz-Mix-Hündin ist auf einen Besitzer angewiesen, der ihr Grenzen setzt und doch geduldig mit ihr ist. Einen Hund zu vermitteln, der eine solche Herausforderung darstellt, ist alles andere als einfach - vor genau dieser Aufgabe steht Daniela Kainz derzeit. Sie ist verzweifelt und hofft auf die Hilfe der "Krone"-Leser.

Es war vor etwa einem Jahr, als Daniela Kainz eine Kuvasz-Mischlingshündin aus Ungarn bei sich aufnahm. "Nele" kam über einen Tierschutzverein zu ihr und eroberte das Herz der Tierfreundin im Sturm. Damals lebte Kainz in einem großen Haus in Alleinlage - ideal für eine Hündin wie Nele, die nach ihrer harten Zeit in Ungarn einige Verhaltensprobleme hat.

Mixhündin wurde in ungarischem Stall groß
"Nele lebte als Welpe in einem Stall, bevor sie von einer Organisation übernommen wurde. Ihre Eltern verbrachten 24 Stunden täglich an der Kette, alle drei hatten kaum menschlichen Kontakt", erzählt Daniela Kainz. Diese Zeit ist nicht spurlos an der Mixhündin vorübergegangen. "Sie zerstört alles, was sie zwischen die Pfoten bekommt, hat starke Aggressionen gegen Artgenossen und einen ausgeprägten Kontrollzwang. Lebt sie in einem Rudel, verteidigt sie es bis aufs Blut und verletzt sich dabei auch selbst. Mit Menschen kann sie kaum etwas anfangen", seufzt Daniela Kainz.

Lebensumstände lassen Haltung nicht mehr zu
Heute ist die Tierfreundin völlig verzweifelt, denn ihr Haus musste sie aufgeben, sie ist mittlerweile von ihren Eltern abhängig, die in einer Wohnung leben. "Dort kann Nele aber nicht bleiben, denn dafür zeigt sie viel zu große Verhaltensauffälligkeiten", so Daniela Kainz traurig. Für Nele muss daher dringend ein Lebensplatz gefunden werden, an dem sie sich wohlfühlt. Der neue Besitzer sollte geduldig und hundeerfahren sein.

"Muss doch einen guten Platz geben"
"Wir wollen nur das Beste für sie. Es muss doch einen guten Platz für Nele geben! Ich hoffe sehr, dass man ihr weiterhelfen kann, wo wir versagt haben", hofft Daniela Kainz. Mit dem Tierschutzverein, der Nele vermittelt hat, ist die Suche nach einem Platz abgesprochen.
Nele ist jetzt eineinhalb Jahr alt, etwa 50 cm groß, geimpft, gechipt, entwurmt hat einen EU-Pass. Kastriert ist sie noch nicht.

Wer möchte Nele aufnehmen? Daniela Kainz, Tel.: 0699/104 06 081, daniela.kainz@gmx.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).