Mo, 20. November 2017

Glatze, Tattoo, Bart

09.09.2014 06:00

James Franco schockt mit neuem Look in Venedig

Was ist bloß mit James Franco los? Das fragten sich Fans und Fotografen am Wochenende wohl, als der Schauspieler mit völlig neuem Look bei den Filmfestspielen in Venedig auftauchte. Keine Spur mehr von Wuschelmähne und Sonnyboy-Lächeln: Stattdessen trägt der 36-Jährige jetzt Porno-Schnauzer, Glatze und XXL-Tattoo auf dem Hinterkopf!

Er stellte mit seinem neuen Look alle anderen Stars am Lido in den Schatten: James Franco tauchte am Wochenende in Venedig auf und zog mit Glatze, einem Fake-Tattoo von Montgomery Clift und Elizabeth Taylor am Hinterkopf, einigen Kilos mehr auf den Rippen sowie 80er-Jahre-Schnauzbart alle Blicke auf sich.

Doch warum hat sich der 36-Jährige nur für dieses radikale Umstyling entschieden? Natürlich für eine Rolle! Ab Herbst steht der Schauspieler für die Buchverfilmung "Zeroville" vor der Kamera, spielt den Protagonisten Ike "Vikar" Jerome, ein Architektur-Studenten, der vom großen Durchbruch in Hollywood träumt.

Bereits 2011 sicherte sich Franco die Rechte für den Film, wird also nicht nur vor der Kamera, sondern auch dahinter tätig sein. Offiziellen Drehstart gibt's zwar noch keinen, doch offenbar will sich der Schauspieler schon rechtzeitig in seine Rolle einleben...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden