Mi, 21. Februar 2018

Über 2.300 Jahre alt

08.09.2014 08:49

Frauenstatuen bei 500 m langem Grabhügel entdeckt

Der Fund von zwei gut erhaltenen weiblichen Statuen bei Ausgrabungen an einem Grab aus der Zeit Alexanders des Großen (356 bis 323 vor Christus) in Griechenland hat Archäologen in gespannte Aufregung versetzt. Die Karyatiden, zwei Frauenfiguren in langen Gewändern, bewachen einen Grabeingang, der nahe der antiken nordgriechischen Stadt Amphipolis in der Region Makedonien seit Mitte August freigelegt wird.

In einer am Samstag veröffentlichten Mitteilung des Kulturministeriums in Athen hieß es, die beiden Statuen "verwehren" mit erhobenem linken beziehungsweise rechten Arm den "Zugang zu dem Grab". Nach dem Fund wurden Mutmaßungen laut, das Grab aus der Alexander-Zeit könnte bisher unberührt sein.

Immense Schätze bei früheren Funden
Bei früheren Funden makedonischer Gräber waren Archäologen auf immense Gold-, Schmuck- und Skulpturenschätze gestoßen. Der griechische Ministerpräsident Antonis Samaras hatte den Grabfund bereits als "sehr bedeutend" bezeichnet.

Grabhügel ist etwa 500 Meter lang
Der rund 500 Meter lange von einer Marmoreinfriedung umgebene Grabhügel wurde von einem fünf Meter hohen marmornen Löwen überragt, zwei kopflose Sphinxen flankieren laut Behördenvertretern einen weiteren Zugang. Die Karyatiden wurden bei der Freilegung des zweiten Zugangs entdeckt.

Monument von "besonderer Bedeutung"
Auf Fotografien, die das Ministerium freigab, sind die Frauenfiguren bis zur Hälfte des Oberkörpers freigelegt zu sehen, gelocktes Haar fällt ihnen auf die Schultern. Der zweite Zugang mit den Karyatiden sei ein Hinweis darauf, dass es sich um ein Monument von "besonderer Bedeutung" handle, teilte das Ministerium mit. Experten halten es jedoch für unwahrscheinlich, dass es sich um das Grab Alexander des Großen handeln könnte, der 32-jährig in Babylon starb.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden