Mo, 11. Dezember 2017

Apple-Datenuhr

05.09.2014 08:23

"iWatch" soll in zwei Größen und mit NFC kommen

Apple will seine mit Spannung erwartete Computeruhr offenbar wie das neue iPhone in zwei Größen auf den Markt bringen. Außerdem werde der kalifornische Konzern in die Uhr die Nahfunk-Technologie NFC integrieren, die bei mobilen Bezahldiensten zum Einsatz kommt, schrieb das "Wall Street Journal" am Donnerstag unter Berufung auf informierte Personen. Beide Modelle der Uhr sollen demnach ein gebogenes Display haben, sich drahtlos laden lassen und mit Sensoren für Fitness- und Gesundheitsdaten ausgestattet sein.

Die Vorstellung der Uhr wird für kommenden Dienstag zusammen mit der Präsentation neuer iPhone-Modelle erwartet. Laut Medienberichten will Apple mit den neuen größeren iPhones auch ein mobiles Bezahlsystem auf NFC-Basis starten. Dabei könnte das Telefon als "digitale Brieftasche" dienen, wenn man es vor ein Lesegerät an der Ladenkasse hält. Der Fingerabdruck-Scanner in den iPhones könnte dabei PIN-Eingabe oder Unterschrift ersetzen.

Jüngsten Gerüchten zufolge dürfte die Uhr allerdings wohl erst im kommenden Jahr auf den Markt kommen. Die Smartwatch wäre der erste Vorstoß von Apple in eine neue Produktkategorie seit dem Start des iPads vor über vier Jahren. Damals wurde der Konzern noch von Mitgründer und Technik-Visionär Steve Jobs geführt. Jobs starb im Oktober 2011. Sein Nachfolger Tim Cook dürfte massiv an dem Erfolg einer Datenuhr gemessen werden.

Apple würde in dem Bereich bereits auf viele Rivalen treffen: Samsung stellte jungst das neue Modell Gear S vor, das eine Mobilfunkanbindung hat und damit zum Teil auch ohne Anbindung an ein Smartphone funktioniert. Der südkoreanische Apple-Rivale hatte seine erste Datenuhr bereits vor einem Jahr auf den Markt gebracht. Auf der IFA in Berlin zeigten unter anderem auch Sony, LG und Asus neue Modelle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden