Mo, 22. Jänner 2018

Falsch bestellt

04.09.2014 08:13

Niederländische Verkehrsinseln leuchten pink

Autofahrer im niederländischen Ort Wijchen erleben derzeit ein rosa Wunder: Weil ein Beamter aus Versehen die falsche Farbe bestellt hatte, wurden einige Verkehrsinseln pink statt grau angestrichen. Die knalligen Straßenteile wurden durchaus positiv aufgenommen.

Jener Beamte, der für die Bestellung zuständig war, hatte die falsche Farbnummer angegeben, erklärte ein Sprecher der Stadt Wijchen am Mittwoch im Radio: "Daher bekam der Maler die falsche Farbe und wir haben spektakuläre Verkehrsinseln."

Zunächst wollte die Stadt die Verkehrsinseln noch in dieser Woche wieder überpinseln lassen. "Wir haben so viele positive Reaktionen bekommen, dass wir sie jetzt so lassen", sagte ein Sprecher am Mittwochabend im niederländischen Radio. Für die Verkehrssicherheit sei die Farbe nicht wichtig. Und es soll noch bunter werden: Eine Künstlergruppe wurde beauftragt, die Inseln zu gestalten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden