So, 19. November 2017

Gegenangriff

04.09.2014 06:00

Kaley Cuoco reagiert mit Humor auf Nacktskandal

"The Big Bang Theory"-Star Kaley Cuoco reagiert mit Humor auf die Veröffentlichung privater Nacktbilder durch einen Hacker. Selbstironisch stellte sie ein "Nacktfoto" von sich und ihrem Ehemann Ryan Sweeting auf Instagram online.

Anstatt sich über den dreisten Angriff auf ihre Privatsphäre durch einen Hacker aufzuregen, nimmt die Darstellerin der Penny in der Comedy-Serie "The Big Bang Theory" den Internetwüstling auf die Schaufel. Auf Instagram veröffentlichte sie ein Strand-Foto von sich und ihrem Gatten Ryan Sweeting, bei dem sie beide viel Haut zeigen und den Eindruck erwecken, nackt zu sein. Ihr Dekolleté sowie das beste Stück ihres Mannes hat die Schauspielerin großzügig verpixelt, obwohl klar ersichtlich ist, dass sie Badebekleidung tragen. Dazu schreibt Cuoco: "Was das für ein spaßiger Tag war, mit meinem Mann an den Stränden von Mexiko rumzutoben! Fühlt sich an, als hätten wir da was vergessen?"

Hollywoodstars wehren sich
Weniger gelassen nahmen andere Hollywoodschönheiten die Veröffentlichung gestohlener schlüpfriger Fotos. Kirsten Dunst etwa tobt vor Wut und gibt dem US-Konzern Apple und dessen Speicherwolke iCloud die Schuld an der Misere. Sie postete ein Foto, auf dem ein Stück Pizza und ein Kothaufen zu sehen ist. Dazu schrieb sie "Danke, iCloud". Die Aktrice hatte, wie auch ihre Kolleginnen Jennifer Lawrence oder Kate Upton, die privaten Fotos in der iCloud abgelegt.

Apple streitet eine Sicherheitslücke allerdings ab. Das Unternehmen glaubt stattdessen, dass der Unbekannte sich durch das Ausprobieren verschiedener Usernamen und Passwörter in fremde Accounts einloggen konnte. Sicherheitstipps gegen einen solchen Angriff finden Sie in der Infobox.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden