Di, 20. Februar 2018

"Mit ganzer Kraft"

03.09.2014 14:32

Vater und Sohn zwischen Strapazen und Siegen

Julien ist von Geburt an behindert und sitzt im Rollstuhl. Der 17-Jährige aber möchte raus ins richtige Leben, träumt von Abenteuern. Also schlägt er seinem arbeitslosen Vater die gemeinsame Teilnahme an einem Triathlon vor - auch um das schwierige Verhältnis zu ihm zu verbessern. Der Vater aber, dem es schwerfällt, Nähe zu seinem Sohn zuzulassen, hält zunächst nicht viel von dem ungewöhnlichen Plan. "Mit ganzer Kraft" startet am Donnerstag in den heimischen Kinos.

Eine angeborene Lähmung fesselt Julien (Fabien Héraud) an den Rollstuhl. Dennoch definiert sich der 17-Jährige über einen Traum, wo andere längst den Mut zum Träumen verloren haben und nur Hindernisse wahrnehmen. Wild entschlossen, meldet er sich und seinen arbeitslosen – auch distanzierten – Vater beim Ironman France in Nizza an.

Filme über Behinderungen "schmücken" nicht selten die Werkschau berühmter Kinostars. Man denke an Dustin Hoffman als Autist oder an Daniel-Day-Lewis als Gelähmter! Fabien Héraud sitzt auch im wirklichen Leben im Rollstuhl. Gerade deswegen ist diese Story eine Ode an die Willensstärke und an kühne Herzenshartnäckigkeit.

Voll Feingefühl weiß Regisseur Nils Tavernier, Sohn von Bertrand, Strapazen, Schwierigkeiten und Annäherung zwischen Vater und Sohn zu verquicken – und das ohne an den Klippen von Kitsch und Pathos entlangzuschrammen. Energisch laute Rockmusik symbolisiert die Kraft, die in einem vermeintlich hilflosen Körper steckt. Filme wie dieser machen Mut!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden