So, 20. Mai 2018

Wegen "Differenzen"

03.09.2014 11:27

Neonazi-Site alpen-donau.info stellt Tätigkeit ein

Die Betreiber der Neonazi-Website alpen-donau.info haben die vorläufige Einstellung ihrer Aktivitäten verkündet. Als Begründung gaben sie Interna an. "Inhaltliche Differenzen zur Ausrichtung" der Website hätten den bisherigen Herausgeber veranlasst, seine Funktion aufzugeben, hieß es am Mittwoch. Die Staatsanwaltschaft ermittelt indes gegen Poster auf der Website.

Die in der Stellungnahme anonym gebliebenen Betreiber der Website betonten, die Entscheidung des bisherigen Herausgebers zu akzeptieren. Was sie hingegen nicht hinnehmen wollen, ist die Behauptung des Grünen-Abgeordneten Harald Walser, die vorläufige Stilllegung von alpen-donau.info sei "ein Erfolg gegen Rechtsradikalismus". "Der von Pseudodemokraten herbeifantasierte 'Druck' ist so lächerlich wie die parlamentarische Anfrage an sich", meinten sie in Bezug auf die Initiative der Grünen.

"Vorläufig" wird nicht mehr aktualisiert
"Vorläufig wird alpen-donau.info nicht mehr aktualisiert", steht derzeit auf der Website. Die Seite ruft weiter zu "Spenden" für den Neonazi Gottfried Küssel und weitere Personen, die nach dem Verbotsgesetz verurteilt wurden und in Haft sitzen, auf. Das Verbotsgesetz wird als "menschenrechtswidrig" bezeichnet.

Poster im Visier der Ermittler
Die Staatsanwaltschaft Wien bestätigte indes weitere anhängige Verfahren in Zusammenhang mit alpen-donau.info. Ermittelt werde derzeit gegen mehrere Nutzer, die auf der Neonazi-Seite gepostet hatten. Zum Teil seien die Verdächtigen bereits ausgeforscht worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Kleine große Wunder
30.000 Imker betreuen 450.000 Bienenstöcke
Österreich
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis
Große Meisterparty
Teller für Salzburg! Rose feiert mit Liegestützen
Fußball National

Für den Newsletter anmelden