Fr, 23. Februar 2018

Eishockey

02.09.2014 20:43

Trainer, Manager, Spieler: Alles neu beim KAC

Österreichs Eishockey-Rekordmeister KAC will die verkorkste Vorsaison unter neuer Führung vergessen machen. Die zuletzt am Play-off-Einzug gescheiterten Klagenfurter gehen mit einem neuen Trainer, neuem Manager und neuem Kapitän in die in eineinhalb Wochen beginnende Saison der Erste Bank Eishockey Liga.

Neo-Trainer Martin Stloukal hat für den Anlauf auf den 31. Meistertitel einige neue Spieler zur Verfügung. Unter anderem holten die Rotjacken mit dem Finnen Pekka Tuokkola einen neuen Goalie, Stürmer Thomas Hundertpfund kehrte aus Schweden zurück. Neben einigen kanadischen Legionären setzen die Klagenfurter verstärkt auf junge Eigenbauspieler. Im Hintergrund zieht seit einem Monat Oliver Pilloni als General Manager die Fäden. Ex-Sportdirektor Manny Viveiros ist seit dem Frühjahr ebenso Geschichte wie Trainer Christer Olsson.

Schnellerer und härterer Spielstil
Klub-Vizepräsident Hellmuth Reichel erwartet sich von seiner Mannschaft einen schnelleren und härteren Spielstil sowie die Fortsetzung des Weges der Verjüngung der Mannschaft, wie er am Dienstag in Klagenfurt ausführte. Stloukal will den Fans "Eishockey mit starkem Forechecking und hoher Attraktivität" bieten. Der KAC werde "ein ganz anderes Team als im Vorjahr" sein, versprach der Coach. Zum Kapitän ernannte Stloukal Abwehrspieler Johannes Reichel, der in dieser Funktion Thomas Koch nachfolgte. Der Verteidiger spiele von Kindesbeinen an für den Verein, "er lebt den KAC 24 Stunden am Tag", begründete der ehemalige Znojmo-Trainer die Nominierung des Routiniers.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden