Mi, 22. November 2017

Party statt Pension

07.09.2014 15:00

Discoqueen Gloria Gaynor feiert 65. Geburtstag

Sie sang sich mit Hits wie "I Will Survive" oder "I Am What I Am" in die Herzen von Millionen Disco-Fans, nun feiert die bibeltreue Sängerin Gloria Gaynor ihren 65. Geburtstag. Von leisertreten oder Karriereende kann aber keine Rede sein - die Amerikanerin steht auch weiterhin voll im Saft.

Die Bühne lässt sie einfach nicht los. Schon vor Jahren hatte Gloria Gaynor angekündigt, das Touren bald sein lassen zu wollen und lieber ein Beratungszentrum für junge Eltern zu eröffnen. Dafür hatte sie neben ihren Auftritten sogar extra ein Psychologie-Studium absolviert. Aber auch um ihren 65. Geburtstag herum wird die "Queen of Disco" wieder auf der Bühne stehen.

Nimmermüde auf der Bühne
"Never Can Say Goodbye" (auf Deutsch etwa: Ich kann niemals "Auf Wiedersehen" sagen) hieß es schon in einem ihrer größten Hits. Und so ist dann auch für den Vorabend ihres Geburtstags ein Konzert in ihrem Heimat-Bundesstaat New Jersey geplant. Danach steht eine Tour durch Argentinien an.

Seit Mitte der 70er-Jahre gilt Gaynor bereits als Inbegriff von Discoqueen und geballter Frauenpower. Ihr Superhit "I Will Survive" aus dem Jahr 1978 wurde schnell zur Hymne der Frauenbewegung und gab denen eine Stimme, die es wagten, sich von ihren Männern zu trennen. "Es ist eine Ehre für mich, in der Position zu sein, Frauen in dieser Männerwelt eine Stimme zu verleihen", kommentierte Gaynor das einmal in einem Interview. Inzwischen ist das Stück, für das Gaynor auch einen Grammy bekam, längst ein nicht mehr wegzudenkender Disco-Klassiker und beliebter Karaokehit. Gaynors anderer großer Hit - "I Am What I Am" (aus dem Musical "Ein Käfig voller Narren") aus dem Jahr 1983 - machte sie dann noch zur Schwulen-Ikone.

Musik von Kindheit an
Geboren wurde die Afroamerikanerin 1949 in Newark nahe New York - in eine sehr musikalische Familie hinein. Die stimmgewaltige Gaynor sang schon als Kind zu Platten von Dinah Washington, Sarah Vaughn und Nat King Cole mit und begann später, in Clubs aufzutreten. Nachdem ihre erste Single "Honey Bee" gefloppt war, schaffte sie 1973 mit "Never Can Say Goodbye" den Durchbruch. Bis 1986 brachte sie jedes Jahr ein neues Album auf den Markt und sang sich in die Herzen von Millionen Fans auf der ganzen Welt.

Aber in den 80er-Jahren begann das Interesse an Disco-Musik zu schwinden, Albumverkäufe ließen nach und Auftrittsangebote blieben aus. Zudem zog sich Gaynor beim Sturz von einer Bühne auch noch eine schwere Rückgratverletzung zu und musste monatelang im Bett bleiben. Auf der Suche nach Hilfe kehrte Gaynor zur Baptistenkirche ihrer Jugend zurück. Heute bezeichnet sie sich als bibeltreue Christin, singt viele religiöse Lieder und hat sogar ihren größten Hit, "I Will Survive", christlich umgetextet - was nicht allen Fans gefiel.

Erfolgreiches Comeback
Ein Comeback gelang Gaynor trotzdem. 2001 und 2002 schaffte sie es erneut mit zwei Singles - "Just Keep Thinking About You" und "I Never Knew" - an die Spitze der US-Dance-Charts. Wenige Jahre danach wurde sie in die Dance Music Hall of Fame aufgenommen. Die "Queen of Disco" lebt nach wie vor in ihrem Heimatstaat New Jersey, gemeinsam mit ihrem Ehemann. Kinder hat das Paar keine, dafür zahlreiche Nichten und Neffen. "Die halten mich auf Trab."

Keine Zigaretten, kein Alkohol, gesunde Ernährung und ausreichend Ruhe - das seien die Geheimnisse ihres jugendlichen Aussehens und ihrer guten Bühnenkondition, verriet Gaynor. Weiteren Welttourneen steht also nichts im Weg. "Ich fühle mich großartig. Ich habe mein Alter noch nie gespürt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden