So, 25. Februar 2018

Lärm störte TV-Spaß

02.09.2014 12:00

Bub durchtrennt Sicherung eines Fassadenarbeiters

Weil er sich durch Bohrlärm an der Außenmauer seines Wohnhauses beim Fernsehen gestört fühlte, hat ein Zehnjähriger in China zum Messer gegriffen. Der Bub durchtrennte eines von zwei Seilen, an denen der "schuldige" Arbeiter 25 Meter über der Erde hing. Der Mann, der Sicherheitsleuchten montieren sollte, musste 40 Minuten an einem einzigen Seil ausharren und stand Todesängste aus, ehe er geborgen wurde.

Der Arbeiter hatte den Buben noch vergeblich gewarnt, das Sicherheitsseil zu durchschneiden, berichteten chinesische Medien. Der Bub habe jedoch weitergemacht und zugesehen, wie der Mann an dem einzelnen Seil baumelte und Angst hatte, in die Tiefe zu stürzen. Kollegen wurden auf die Hilfeschreie des Arbeiters aufmerksam und riefen die Feuerwehr. Der gelang es schließlich, den Monteur über einen Balkon im elften Stock ins Innere des Hochhauses zu ziehen.

Dem Buben, dem sein Lieblings-TV-Cartoon offenbar wichtiger war als ein Menschenleben, sei nicht bewusst gewesen, was er angerichtet habe, meinte ein Feuerwehrsprecher. Der Vater des Zehnjährigen erklärte, man habe sich bei dem Monteur entschuldigt und ihm das Seil ersetzt. Der Bub habe demnach versprochen, so etwas nie wieder zu tun. Der Vater überlegt nach eigenen Angaben, seinen Sohn in eine Art Anti-Aggressionstherapie zu schicken.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden