Mo, 20. November 2017

Plötzlich brav?

02.09.2014 12:07

Pamela Anderson: Von der Sexbombe zum Püppchen

Ist Sexbombe Pamela Anderson plötzlich brav geworden? Auf dem Cover des US-Fashionmagazins "No Tofu" zeigt sich die Ex-"Baywatch"-Nixe, die sonst nicht mit ihren Reizen geizt, ungewohnt hochgeschlossen und im Puppen-Look. Doch warum der Imagewandel?

Sie gilt als Sexbombe schlechthin, doch auf den neuesten Fotos zeigt sich Pamela Anderson von einer ganz neuen und viel braveren Seite. Mit großen Kulleraugen, zartem Make-up und artig geschnittenem Pagenkopf samt XXL-Samtschleife wirkt die 47-Jährige fast wie eine Puppe.

Der Grund für diesen Imagewandel? Schon als Anderson sich vor rund zehn Monaten von ihrer blonden Wallemähne verabschiedete und diese gegen einen frechen Pixie-Schnitt tauschte, strebte die Ex-"Baywatch"-Nixe offenbar danach, ihr sexy Image gegen einen erwachsenen Look zu tauschen. Mit sichtlichem Erfolg!

Edel-Look von Carine Roitfeld
Die Ex-Chefredakteurin der französischen "Vogue", Carine Roitfeld, gab Pamela Andersons Look einen letzten, eleganten Schliff. Sie ließ die Schauspielerin für die aktuelle Ausgabe ihres "CR Fashion Book" neben Conchita Wurst, Kim Kardashians Töchterl North oder Model Gigi Hadid als eine der "Fashion Icons" fotografieren.

Und jetzt Pams neuester Clou: Mit dem Cover und der zugehörigen Fotostrecke des "No Tofu", einem US-Lifestyle-Magazin, zeigt sich die 47-Jährige wieder in einem neuen Look. Top!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden