Fr, 15. Dezember 2017

Filmfestspiele

01.09.2014 16:45

Uma Thurman macht Dienstreise zum Familientrip

Aktrice Thurman verwandelt ihre Dienstreise zu den Filmfestspielen von Venedig in einen Familienausflug mit Kind, Kegel und Ex-Mann Ethan Hawke.

Sie soll hier eigentlich beide Teile von "Nymphomaniac" promoten. Teil 1 im Director’s Cut und Volume 2 des kontroversiellen Erotikfilms von Lars von Trier, der in voller Länge (5,5 Stunden) premiert.

Doch Uma ging statt zu den Interviews und dem Fototermin lieber zum Sightseeing mit den Kids Maya, 16, Levon, 13, und Luna, 2. Maya und Levon wollten zu ihrem Vater Ethan Hawke, dessen Film "Good Kill" im Bewerb läuft. Und Luna – ihr Vater ist Umas Exverlobter Arpad Busson – ließ sich von Mami über den Markusplatz tragen. Dabei hatten die Thurmans noch Riesenglück: Zwei Stunden nach dem Bildungsausflug verwandelten Sturmböen und heftiger Regen Venedig und den Lido in ein Chaos aus abgerissenen Baumteilen, herabfallenden Filmpostern und umgedrehten Regenschirmen.

Nur gut, dass Uma selbst zu Abendroben immer nur flache Sandalen trägt. Die glitschigen Bootsstege und rutschigen roten Teppiche wären in High Heels nicht zu bewältigen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden