Fr, 24. November 2017

„Wirst sie brauchen“

01.09.2014 14:00

Spindelegger schenkte Schelling Boxhandschuhe

Das Finanzministerium hat einen neuen Hausherrn: Michael Spindelegger hat das Ressort am Montag kurz nach der Angelobung an den neuen Finanzminister Hans Jörg Schelling übergeben. Als Antrittsgeschenk hatte der abgetretene VP-Obmann schwarze Boxhandschuhe für seinen Nachfolger parat: "Die wirst du brauchen."

Er übergebe ein "großartiges Haus", mit dem Schelling viel Freude haben werde, sagte Spindelegger. Der neue Ressortchef dankte seinem Vorgänger sowie dem ebenfalls abtretenden Staatssekretär Jochen Danninger.

Spindelegger habe laut Schelling viele Dinge in Bewegung gebracht - etwa Österreich aus dem EU-Defizitverfahren herausgeführt und eine Lösung für das Hypo-Problem auf den Weg gebracht.

"Es ist mir eine Ehre, Spindelegger nachfolgen zu dürfen"
"Es ist mir eine Ehre, Michael Spindelegger nachfolgen zu dürfen", bekundete Schelling. Das Geschenk nahm er gerne an: "Nicht dass ich ohne Boxhandschuhe nicht auch angriffslustig bin, aber mit schaut's besser aus."

Absolviert wurde die Amtsübergabe in Spindeleggers Büroräumen ohne viel Publikum und in aller Kürze. Im Anschluss zog sich Schelling mit Spindelegger und Danninger zurück. Interviews wollte der neue Finanzminister bis zu seiner Vorstellung am Dienstag im Parlament noch keine geben.

Bures schenkte Stöger Modell-Lok: "Alles auf Schiene"
Auch im Infrastrukturministerium gab es ein kleines Einstandsgeschenk für den neuen Hausherrn: Doris Bures, nunmehr Nationalratspräsidentin, überreichte ihrem Nachfolger Alois Stöger eine kleine Modell-Lok (siehe kl. Bild 3). Mit der modernen Taurus-Lok soll "alles auf Schiene" sein.

Bures verabschiedete sich bei der Amtsübergabe von ihren Mitarbeitern "mit einem lachenden und einem weinenden Auge". Das weinende, weil sie sich in diesem Ressort "sehr wohlgefühlt" habe. Das lachende, weil sie ihre künftige Aufgabe als Nationalratspräsidentin mit großer Freude und großen Erwartungen übernehme. Bures kündigte an, eine Präsidentin für alle Abgeordneten sein und mit großer Fairness und überparteilich agieren zu wollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden