Sa, 26. Mai 2018

"Sex Box"

01.09.2014 10:41

Britische Sex-Show bald im deutschen Fernsehen?

"Sex sells" scheint derzeit das Motto des deutschen Privatfernsehens zu sein. Nach der Nackt-Kuppelshow "Adam sucht Eva" von RTL will jetzt offenbar auch Sat.1 auf den Zug aufspringen – und zwar mit der Sendung "Sex Box", die derzeit in Großbritannien für enormes Aufsehen sorgt.

In der Sendung werden Paare vor laufender Kamera in eine blick- und schalldichte Box geschickt, wo sie Sex haben. Anschließend erzählen sie in einer Expertenrunde über ihre Erfahrungen. Die Themen reichen von "One Night Stand" über "Sex in der Ehe" und "Sex unter Senioren" bis hin zu "Frisch verliebt".

Wie deutsche Medien berichten, soll "Sex Box" zuerst im Abendprogramm von Sat.1 Gold laufen und bei Erfolg dann im Hauptabendprogramm von Sat.1. Die Produktionsfirma sucht derzeit übrigens nach "offenen" Paaren, die gerne über ihr Sexualleben sprechen möchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden