Di, 21. November 2017

Duo in U-Haft

30.08.2014 17:00

Einbrecher flüchten mit Taxi - von WEGA gestoppt

Einer aufmerksamen Polizei-Funkstreife und WEGA-Beamten ist dieser Erfolg im Kampf gegen die Einbruchskriminalität in Wien zu verdanken: Die Spezialeinheit zog zwei Serben bei der Votivkirche aus dem Verkehr - sie saßen nach ihrem jüngsten Coup im Taxi.

Seit Wochen herrscht Unruhe unter den Geschäftstreibenden in Hietzing. Nahezu täglich wurde von einem neuen Einbruch berichtet, von zerstörtem Eigentum und gestohlenen Wertgegenständen. Seit Freitag früh dürfte es jedoch im 13. Gemeindebezirk nun ruhiger werden: Zwei Männer, serbische Staatsbürger zwischen 26 und 39 Jahren, sitzen in U-Haft.

Für das Duo ist es wahrlich dumm gelaufen: Einer der Männer wurde von einer patrouillierenden Funkstreife routinemäßig auf offener Straße angehalten und überprüft. Die Kontrolle verlief zunächst ergebnislos: Der Mann stieg daraufhin in ein Taxi.

WEGA stoppte Taxi bei Votivkirche
Kurz danach ging bei den uniformierten Beamten dann ein Einbruchsalarm ein. Sofort wurde der eben Kontrollierte verdächtigt. Die aufmerksamen Polizisten hatten sich das Taxi-Kennzeichen gemerkt, das Sondereinsatzkommando WEGA rückte aus.

Mit Erfolg: Beim Votivpark wurde das Auto gestoppt, der zuvor überprüfte Mann und sein verdutzter Komplize hatten noch das Einbruchswerkzeug dabei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden