Di, 17. Oktober 2017

Im Zoo Schönbrunn

29.08.2014 11:30

Jüngste Geparden-Drillinge zeigen sich Besuchern

Eine einmalige Gelegenheit bietet sich derzeit allen Besuchern des Wiener Tiergartens Schönbrunn: So können alle Tierliebhaber nun gleich sechs Geparden-Jungtiere beim Aufwachsen beobachten. Denn auch der jüngste Drillings-Nachwuchs der eleganten Raubkatzen - das flauschige Trio wurde im Juli geboren - erkundet jetzt die Außenanlage des Geheges und bringt alle Besucherherzen zum Schmelzen.

Nachdem die ersten Geparden-Drillinge, mittlerweile vier Monate alt, bereits seit einigen Wochen das Außengehege unsicher machen, bekommen sie nun vom jüngeren Nachwuchs gewaltige Konkurrenz. "Jetzt sind auch die jüngeren Drillinge soweit und begleiten ihre Mutter 'Farida' ins Freie. Die große Außenanlage wurde vorübergehend geteilt, damit sie beide Geparden-Gruppen nutzen können", erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Für die Besucher sind die beiden Drillingswürfe insofern äußerst spannend, als die Entwicklung des Sextetts gut miteinander verglichen werden kann. Während sich die Größeren - "Zulu", "Sambesi" und "Mali" - bereits an feste Nahrung heranwagen und mehrmals täglich auch schon Fleisch auf ihrem Speiseplan steht, bevorzugen die Kleinen noch Muttermilch als Hauptmahlzeit. Eines haben die kleinen Raubkatzen aber allesamt gemeinsam. "Sie spielen gerne mit ihren Geschwistern und springen ausgelassen durch das hohe Gras", so Schratter.

Und auch das Geschlecht der jüngsten Geparden-Drillinge konnte mittlerweile bestimmt werden: Es sind ebenfalls zwei Männchen und ein Weibchen, sie haben von ihren Pflegern die Namen "Kito", "Duma" und "Femi" bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden