So, 17. Dezember 2017

"Haben geheiratet?"

29.08.2014 09:09

Angelina Jolies Vater wusste nichts von Hochzeit

Der Vater von Angelina Jolie, US-Schauspieler Jon Voight (75), wusste nach eigenen Angaben nichts von der Hochzeit seiner Tochter. Er habe davon auch erst aus den Medien erfahren, berichtete der Oscarpreisträger dem Promiportal "TMZ" am Donnerstag.

Das Verhältnis zwischen Angelina Jolie und Jon Voight gilt seit Jahren als angeschlagen - und das ist es offenbar sogar so sehr, dass die Schauspielerin ihren Vater weder zu ihrer Hochzeit mit Brad Pitt am Wochenende eingeladen noch ihm davor von ihren Hochzeitsplänen erzählt hat.

Von der Trauung musste Voight daher während eines Interviews mit dem TV-Sender CBS erfahren. Ein Reporter stellte ihm währenddessen eine Frage zur Überraschungshochzeit. "Sie haben geheiratet?", fragte der Schauspieler verdutzt - um sich kurz darauf wieder zu fangen: "Das ist aber nett."

Später berichtete Voight im Gespräch mit dem Promi-Portal "E! Online": "Es scheint eine wunderbare Hochzeit gewesen zu sein. Es muss schön gewesen sein, dass die Kindern auch dort waren." Er freue sich für seine Tochter und ihren Ehemann Brad Pitt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden