Fr, 24. November 2017

Explosion in Keller

27.08.2014 08:09

Floriani: „Arbeiter war in Feuerball gefangen“

Bei Flämmarbeiten im Keller eines Dentallabors in St. Johann in Tirol ist es am Dienstag gegen 13.30 Uhr zu einer Explosion gekommen, bei der ein Arbeiter (49) schwerste Verbrennungen erlitt. "Der Arbeiter war in einem Feuerball gefangen", berichtet Feuerwehrkommandant Ernst Stöckl, der mit 40 Mann und fünf Fahrzeugen zum Unglücksort ausrückte.

Zwei Männer im Alter von 49 und 50 Jahren hatten vor der Mittagspause im Keller Bitumen aufgetragen. "Während sie essen gingen, entwickelten sich Gase. Als ein Arbeiter später das Flämmgerät entzünden wollte, kam es zur Explosion", sagt Stöckl.

"Zum Glück waren Türen und Fenster offen. Doch die Druckwelle war so enorm, dass es noch im Parterre des Hauses Fenster aus der Verankerung riss. Einen der beiden Arbeiter erwischte die Stichflamme und verbrannte ihn an Beinen und den Armen schwer. Er war in einem Feuerball gefangen", berichtet der Feuerwehrkommandant. Der 49-Jährige lief im Schock noch selbst ins Parterre und war zunächst auch ansprechbar.

Die Rettung brachte ihn und auch den verletzten Kollegen ins St. Johanner Krankenhaus. Das Labor selbst blieb bei der Explosion unversehrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden