So, 19. November 2017

Space-Selfie

26.08.2014 10:19

„SpaceBooth“ soll Selfies im Weltall ermöglichen

Ein Selfie vor dem Wiener Riesenrad, dem Pariser Eiffelturm oder der New Yorker Freiheitsstaue? Alles langweilig. Noch vor Ende des Jahres sollen Smartphone-Nutzer Selbstporträts im Weltall schießen können, und zwar kostenlos. Das belgische Start-up SpaceBooth will's möglich machen.

Das in Antwerpen beheimatete Unternehmen verspricht, noch vor Ende des Jahres einen sogenannten Pico-Satelliten in die Erdumlaufbahn zu schießen. Nutzer sollen laut SpaceBooth dann in der Lage sein, über eine eigene App Bilder von sich selbst (oder ihrem Hund, wie das Unternehmen betont) an den lediglich Smartphone-großen Satelliten zu schicken.

In diesem werde das Bild schließlich auf eine durchsichtige Scheibe projiziert, "vor der Erde, den Sternen oder vielleicht sogar ein paar Aliens" abfotografiert und zurück an den Nutzer geschickt. So ganz genau lasse sich nicht sagen, vor welchem Hintergrund das Space-Selfie gemacht werde, da sich die Position und Rotationsgeschwindigkeit des Satelliten nicht bestimmen ließen.

Der Service an sich soll kostenlos sein, versprechen die Macher, unterliegt jedoch gewissen Einschränkungen. Nutzer sollen demnach immer nur ein Bild ins Weltall hochladen können, wobei die maximale Uploadgröße zwei Megabyte beträgt. Das Bild selbst werde in VGA-Qualität zurück zur Erde geschickt, was jedoch mehrere Stunden, wenn nicht sogar Tage dauern könne. Grund dafür: Der Dienst verwendet für den Datenversand Amateurfunkfrequenzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden