Fr, 24. November 2017

Uuund Abflug!

24.08.2014 12:05

Beim Cruise-Dreh in Wien geht‘s jetzt richtig rund

Prickelnde Hollywood-Atmosphäre auch in der Nacht auf Sonntag vor der Wiener Staatsoper: Beim spannenden Hollywood-Dreh von "Mission: Impossible V" begab sich US-Schauspieler Tom Cruise mit seinem schwedischen Co-Star Rebecca Ferguson erneut in luftige Höhen.

Spektakulär - und teils vom Winde verweht - ließen sich die beiden "MI5"-Protagonisten gegen 2 Uhr früh zu Probezwecken von der Oper abseilen. Alles zum Wohl der "Gäste", denn wie nun bekannt wurde, soll Cruise einen Anschlag auf den Opernball vereiteln.

Zahlreiche Nachtschwärmer hatten bereits Stellung bezogen, um sich die Szenen nicht entgehen zu lassen. Wohl in weiser Voraussicht - denn Cruise hatte bereits mit einem nächtlichen und für viele überraschenden Auftritt in der U-Bahn für Schlagzeilen gesorgt. Seither "lauern" die Fans an den kolportierten Drehorten.

Durchaus sympathische Show
Der 52-jährige Scientologe ("Top Gun", "Eine Frage der Ehre", "Cocktail", "Jerry Maguire"), der die meisten seiner Stunts selbst macht, schafft es in Wien bislang, sich von seiner besten Seite zu zeigen. Publikumswirksam lächelt er stets feundlich in die Kameras von Pressefotografen und in die Handys der Fans, die teils extra angereist kommen. Auch vor dem "Bad in der Menge", das nicht wenige Stars scheuen, schreckt Cruise nicht zurück. Wir sagen: Weiter so, Tom!

Leserreporter, aufgepasst! Es winken 55 Euro: Zücken Sie Ihre (Handy-)Kamera und senden Sie uns Ihre Bilder von den "Mission: Impossible 5"-Dreharbeiten in Wien und den Stars Tom Cruise, Simon Pegg, Jeremy Renner oder Rebecca Ferguson per Online-Upload oder per E-Mail an 55555@krone.at!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden