Di, 17. Oktober 2017

"Dschihad" im Web

23.08.2014 16:18

Wiener Bäcker als Terror-Krieger

Es ist ihnen sichtlich egal, dass Österreich eine Großoffensive im Kampf gegen den Terror startet: Sie verherrlichen den Dschihad und rufen zu Gebeten für den Sieg der IS-Terrormilizen auf - alles online, für alle zugänglich. Einem Wiener Bäcker könnte das jedoch zum Verhängnis werden.

Er postet Fotos und Kommentare auf Facebook, die bei Staatsschützern die Alarmglocken läuten lassen: die türkische Flagge zum Beispiel, auf der Totschläger, Messer und Waffen präsentiert werden; oder ein Flugzeug, das in einen Al-Kaida-Schriftzug fliegt. Die Terrorgruppe "Islamischer Staat" (IS) hat er besonders in sein Herz geschlossen: Mörder? Nein - klärt der Mann einen "Bruder" in einer Online-Unterhaltung auf - alles nicht wahr: "Es steht auch, dass IS-Kämpfer Kinder vergewaltigen, das sind nur Lügen." Der Mitarbeiter einer heimischen Bäckerei kann es nicht oft genug wiederholen.

Dass der Polizei ein bislang nicht da gewesener Schlag gegen den Terror gelungen ist, bei dem neun mutmaßliche Dschihadisten verhaftet wurden, dafür zehn Jahre hinter Gitter kommen und abgeschoben werden könnten, ist den jungen "Pseudo-Kämpfern" offenbar egal. Doch sie stehen bereits unter massiver Beobachtung: Der heimische Verfassungsschutz wird personell aufgestockt (siehe Infobox), Internet-Profile akribisch unter die Lupe genommen.

Auch jenes von einem in Wien wohnenden tschetschenischen Brüderpaar, das stolz ein Foto mit gezogener Waffe veröffentlicht. Schauplatz ist nicht der Irak, sondern das Donauufer in der Bundeshauptstadt. Einer der beiden postet: "Oh ihr Jesiden, die Jagd hat begonnen. Geladen und entsichert."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).