So, 19. November 2017

Am Montag geht‘s los

22.08.2014 11:54

Prinzessin Estelle: Erster Tag im Kindergarten

Ob Prinzessin Estelle wohl schon aufgeregt ist? Die Tochter von Kronprinzessin Victoria von Schweden und deren Ehemann Prinz Daniel hat am Montag nämlich ihren allerersten Tag im Kindergarten. Und da wird die Zweieinhalbjährige mit Sicherheit viele Abenteuer erleben...

Die Kindertagesstätte, die Estelle ab kommender Woche besuchen wird und die sich in der Gemeinde Djursholm außerhalb Stockholms befindet, heißt laut Aussendung des schwedischen Hofes nämlich "Äventyret", also "Abenteuer".

Und der Name ist dort eindeutig Programm: Denn Victoria und Daniel haben sich auf Empfehlung von Freunden für einen Naturkindergarten entschieden. Die Kinder seien dort so viel wie möglich im Freien und könnten auf ihre Weise die Natur erleben. Mit einer Lupe Blätter zu untersuchen oder auf Bäume zu klettern, gehört dort ebenso zu den Aktivitiäten, wie zum Klang des Windes einzuschlafen.

Damit beweist Kronprinzessin Victoria wieder einmal ihre sympathische Bodenständigkeit: Anstatt ihre Tochter unter private Betreuung zu stellen, darf die Kleine ab sofort mit anderen Kindern im Freien herumtollen. Und auch Mama und Papa müssen ran: Die 37-Jährige und ihr Ehemann werden mit den anderen Eltern zwei Mal im Jahr die Gärten des Kindergartens pflegen - damit es die Kinder dann wieder schön haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden