Do, 23. November 2017

„Arschkalt!“

21.08.2014 15:46

Auch Otto Waalkes musste unter „Eiskübel-Dusche“

An der "Eiskübel-Herausforderung" kommt derzeit einfach kein Promi vorbei. Halb Hollywood hat sich schon zugunsten der ALS-Forschung eiskalt abduschen lassen - und auch die Promis in Österreich und Deutschland bibbern fleißig mit. Der Neueste im Bunde: Komiker Otto Waalkes, der sich für seine "Ice Bucket Challenge" bis auf die Boxershorts ausgezogen hat. Sehr sehenswert!

Die eiskalte Dusche hat Otto Waalkes übrigens Helene Fischer zu verdanken. Die zeigte den Fans bei ihrer "Eiskübel-Nominierung" nicht nur ihren durchtrainierten Bauch, sondern nominierte auch den Komiker, sich für die gute Sache nass machen zu lassen.

Doch ob er weiß, worauf er sich dabei eingelassen hat? "Warum heißt das eigentlich 'Ice Bucket Challenge'?", fragt Otto, kurz bevor er mit einem Kübel voller Eiswasser übergossen wird. Genau: "Scheiße! Das ist ja arschkalt!"

Und wie es sich für einen "Zwerg" gehört, nominiert Otto gleich noch zwei weitere Zwerge (Ralf Schmitz und Martin Schneider) sowie Schneewittchen höchstpersönlich (Cosma Shiva Hagen).

Wer sich sonst noch nass machte? Alle Infos zur "Ice Bucket Challenge" gibt's in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden